Donnerstag, 16. August 2012

Tretbootfahren

Mindestens einmal im Jahr muss das einfach sein. Da besteh ich immer drauf. 
Auch auf die Gefahr hin, so ein altes Boot zu erwischen, das sich fast nicht vom Fleck bewegt, bei jedem Tritt quietscht, dass es kaum auszuhalten ist und äußerst mühsam zu lenken ist.
Gegen das Quietschen half zumindest etwas Sonnencreme ein bisschen - also so ca. für 15 Umdrehungen wars dann nahezu geräuschlos ;-)
Wenn man mit eher gemächlichen Tempo unterwegs ist kann man außerdem einen längeren Blick auf Posertypen mit Delphinbooten richten.
Oder auf die schöne Umgebung...
Schon chillig so mit Tretboot. Aber das nächste Mal dann mit einem neuen, schnellen, wendigen mit Rutsche.
Wie dieses überaus coole Polizeitretbootauto zum Beispiel. B-)

Kommentare:

  1. ich mag deine fotos.
    lg in die große stadt
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos! Die Tretboote mit Rutsche sind ja cool :).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Maje, ich mag auch eins mit Rutsche! :o))
    Ich war schon eeeewig nicht mehr Tretbootfahren, aber jetzt machen mir deine Bilder richtig Lust darauf. Vielleicht ist es gerade das Gemächliche, das mich reizt. Dass man dazu Nivea-Schmieröl braucht, reizt mich allerdings weniger, ich denke, ich würde halt mit dem Polizeiboot gemächlich treten :o))
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  4. Geile Teile, diese Rutschen-Tretboote! Noch nie gesehen!

    AntwortenLöschen
  5. also für heuer hab ich mein tretbootpensum dann auch schon erfüllt. obwohl ich sagen muss das mir ein zweites mal noch gefallen würd. vor allem wenn man sich deine chilligen bilder anschaut.

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, jedes Jahr im Ungarn Urlaub mieten wir uns zwei Tretboote mit Rutsche. Auf die einen gehen die Jungs, auf die anderen die Mädels... und dann wird um die Wette getreten, gerutscht, gesprungen und eine Wasserpistolenschlacht veranstaltet. Das ist Tradition!

    AntwortenLöschen
  7. Tretbohnfahren war ich schon ewig nicht mehr. Bei uns kann man das auch fast nur durch so nen Kanal, in dem das Wasser steht. Da verfängt man sich dann nur in Pflanzen, Algen etc.
    Und irgendwie hab ich glaub ich zu lange Beine dafür, ich find das jedenfalls total anstrengend zu strampeln. Fahren lass ich mich aber gern :)

    AntwortenLöschen