Mittwoch, 15. Februar 2012

Schüsseltorte

die nicht so recht geworden ist, wie ich wollte.
In der Vorstellung hats ganz gut ausgeschaut, aber die Realität erinnert eher an ein Osternest, als an eine mit Schokolade gefüllte Kuchenschüssel.
Sollte ich das nochmal probieren, dann gleich mit grün eingefärbtem Teig, essbaren Gras und Ostereiern und eben zu Ostern...
Apropos Vorstellung und Realität: ab heute haben ich und eine Freundin uns vorgenommen regelmäßig ins Fitnesscenter zu schauen, weil eines gleich auf unserem Heimweg aufgemacht hat. Vorstellung sieht so aus, dass wir regelmäßig gehen und dann natürlich total fit, kräftig, durchtrainiert und gestrafft sind. Was man sich halt so erwartet :-)
Realität: tja, wird sich zeigen, wie lang die Motivation hält und ob man tatsächlich irgendeine Veränderung bemerkt.
Man wirds sehen... (oder eben nicht) ;-)

misslungene Schüsseltorte

auch mit Füllung schauts nicht besser aus...

Kommentare:

  1. Hm, sieht zwar nicht aus wie ne schüssel, aber irgendwie doch cool... Mir gefällts, und ich hätte Lust das direkt mal nachzumachen :-) (aber ich werde es zeitlich nicht schaffen, schade :-( )

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, jetzt weiß ich, woran mich der Kuchen erinnert: An ein rotes Blutkörperchen!!
    An ein riesiges und bestimmt sehr leckeres rotes Blutkörperchen :-p

    AntwortenLöschen
  3. Ha! Stimmt! Das hätt ich gar nicht gesehen. Sollte die Torte dann wohl in Blutkörperchentorte umtaufen :-) Roter Marzipan hätt sich noch gut gemacht drauf... Hmm, bin schon am überlegen, wem ich so eine Blutkörperchentorte machen könnt... ;-)

    AntwortenLöschen