Mittwoch, 28. September 2011

Trostblume

Es soll ja Menschen geben, die nie Probleme mir ihren Zähnen haben.. Dazu gehöre ich leider nicht. Am besten wärs ja, wenn alle so ein Haifischgebiss hätten. Fällt da ein Zahn aus wächst auch schon der nächste nach. Voll praktisch wär das. Oder von mir aus absolut widerstandsfähige Kauplatten. Die würden optisch vielleicht auch mehr hergeben als ein Haifischgebiss.

Früher hab ich mir auch oft gedacht, wenn ich mal alt bin habe ich dann lauter Implantate und meine Ruhe. So ähnlich wie man das auf den Werbeplakaten in Ungarn ständig sieht hab ich mir das vorgestellt. Keine Schmerzen, sofort Kauen, strahlendes Lächeln, vielleicht dann auch noch verbunden mit einem netten Ausflug mit anderen Senioren... Sollte sich das noch jemand gedacht haben, so muss ich euch leider enttäuschen, die Werbung lügt!

Zum einen halten die Implantate generell nicht für ewig und dann kanns noch passieren, dass man im Anschluss wochenlange Schmerzen hat, das Ding dann wieder raus muss, dann monatelang vorm nächsten Versuch herumflippt (ein bisschen zumindest)...
Den habe ich jetzt zumindest hinter mir. Das mit den "keinen Schmerzen bei der Implantation" ist übrigens auch eine glatte Lüge. Man merkt sehr wohl, wie sich der Bohrer durch den Kiefer bohrt.
Ein kleiner Tipp am Rande: wenn man beim Zahnarzt erwähnt, dass der Kreislauf gerade ziemlich im Sand ist, bekommt man ein köstliches Zuckerwasser zu trinken und darf beim anschließenden Panoramaröntgen sitzen ;-)
So war das.. Drückts mir die Daumen, dass dieses Mal drinbleibt, das blöde Implantat.
Zumindest hatte ich jetzt einen guten Grund, mir selbst eine Trostblume zu kaufen und weiß jetzt, dass ich feste Knochen habe. Das war dann nämlich die Bemerkung, als ich nach dem Bohren angemerkt habe, dass es dieses Mal recht schmerzhaft war. "Sie haben halt sehr feste Knochen." Und ich hätte schon geglaubt, ich wurde nicht genügend betäubt...
Feste Knochen also. Sehr schön :-)

Trosblume Kalanchoe

Kommentare:

  1. oje oje .. das klingt ja schrecklich. ich drück dir auf jeden fall beide daumen das es drinnen bleibt und sonst würd ich im zweifel mal den zahnarzt wechseln.
    also - alles alles alles gute ..
    v*

    AntwortenLöschen
  2. auch von mir alles gute und das alles drinnen bleibt, ich kenne das problem mit den Zähnen, leider und kann dir gut nachfühlen...*fühl dich gedrückt...=)

    AntwortenLöschen
  3. Danke, lieb von euch. War beim ersten Mal vielleicht auch ein bissl meine Schuld, weil ich mich nicht 100%ig an die Anweisungen nach der Implantation gehalten hab.. Naja, man kanns nicht sagen, warums nicht funktioniert hat. Jetzt befolge ich sie ganz streberhaft und hoff, dass dieses mal klappt. Zahnarztwechsel hab ich auch schon in Erwägung gezogen, aber da ich schon einen Teil gezahlt hab, wär das wahrscheinlich nicht so einfach gewesen, das wieder zurückzubekommen. Ist nämlich auch gar nicht mal so billig so ein Implantat. Was solls, gibt schlimmeres und heut bin ich eh schon wieder besser drauf als gestern.

    AntwortenLöschen
  4. schön zu hören dass es dir wieder besser geht.

    ich weiß das das ein schweine-geld kostet .. ich hab mal einige jahre bei einem zahnarzt gearbeitet... ich dacht auch nur fürs nächste mal .. wenns wieder nicht klappen sollte. aber daran wollen wir jetzt mal lieber garnicht denken. :-)

    AntwortenLöschen