Montag, 3. Oktober 2011

am Heimweg

Manchmal bin ich so was von froh, dass ich es nicht weit zur Arbeit habe und mit dem Rad fahren kann. 
Zum einen kann ich da schnell mal stehen bleiben um den Mond zu fotografieren.
Zum anderen: die Lichter links im Bild sind Autos, das leere daneben, direkt am Wasser, der Radweg :-) Mein HLM des Tages
 Das ganze nochmal aus nächster Nähe:

Tja, beneiden tu ich sie echt nicht, die Leute die ewig lang in die Arbeit fahren müssen...
Stellvertretend für alle, die z.B. bei einem absolut genialen Sonnenuntergang nicht schnell mal stehen bleiben können um den Himmel zu betrachten, werde ich das in Zukunft übernehmen, habe ich gerade beschlossen.
Also demnächst hier zu sehen: hoffentlich schöne Abend/Sonnenuntergangs/Himmel/Mond.. Bilder. Wobei ich befürchte, dass meine Kamera für Mondbilder nicht sehr geeignet ist... Mal schaun.
Für den Anfang noch ein paar Bilder vom Döblingersteg:

Kommentare:

  1. Sonnenuntergänge (und auch Aufgänge, falls man schon wach ist *gg*) sind super! Wir können aus unserem Küchenfenster aus immer die tollsten Farben sehen!
    Ich finde übrigens das erste Bild von der Brücke total genial!

    AntwortenLöschen
  2. Sonnenaufgänge seh ich nicht so oft.. Stört mich auch weniger ;-)

    AntwortenLöschen
  3. AAAAHHH! Sag mir jetzt nicht, dass du in meiner ABSOLUTEN Traumstadt lebst...

    Ob Unter- oder Aufgang, die Farben sind der Renner. Ich vergesse da immer die Zeit und meistens auch das, was ich machen wollte und lass mich von diesem kurzen und vergänglichen Moment einfangen... Während dem Autofahren natürlich net so gut ;)!
    Und deswegen freu ich mich auf deine Bilder!

    die erwartungsfreudige
    mole

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder! :-)
    Ich find, gerade im Herbst hat der Himmel die meisten Farbüberraschungen parat.

    AntwortenLöschen
  5. @mole: wennst Wien mit deiner Traumstadt meinst, dann ja :-) Habs jetzt auch grad beim Titel ergänzt, damit man gleich sieht, worums geht.

    AntwortenLöschen