Sonntag, 16. Oktober 2011

Setagayapark

Kleiner feiner japanischer Park im 19ten. Hauptsächlich wird der Park von Pensionisten aus dem benachbarten Pensionistenheim bevölkert. Obwohl, bevölkert kann man nicht sagen, meist ist er bis auf zwei drei Pensionisten (und heute meine zeitungslesende Wenigkeit) leer. Menschenleer sozusagen. Dafür gibts um so mehr Tiere. Einen Haufen Fische, Wasserschildkröten (heute nicht, sind wahrscheinlich schon in ihrem Winterquartier..).. Wasserfall war heute auch nicht mehr im Betrieb. Aber trotzdem schön. Wollte jetzt schon fast schön ruhig schreiben. Also ruhig ist der Park nicht wirklich, aber das stört die Pensionisten und die Menschen, die den Autolärm aufgrund der an einer mehrspurigen Straße gelegenen Wohnung gar nicht mehr wahrnehmen, weniger. 

Kommentare:

  1. Oh, schaut das toll aus, lädt wirklich ein zum spazieren, lesen, gucken, fotografieren... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja noch richtig sommerlich aus... Sehr schoen! Hier bei mir ist schon alles rot/braun/gelb oder schon weggepustet :-)
    Liebe Gruesse Brigitte

    AntwortenLöschen