Sonntag, 23. Oktober 2011

Sieben Sachen

Nach Frau Liebe´s Idee: Sieben Fotos von sieben Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe.

 Relativ orientierungslos die Tasche (und mich selbst) in Graz zum Bahnhof geschleppt.

 ..zum falschen Bahnhof, daher eine Stunde später als ursprünglich geplant Fahrkarte gekauft.

Dafür Zeit gehabt ein paar Spatzen zu füttern (nicht, dass er es notwendig gehabt hätte, der vordere fette Spatz)...

 ..und um Millionärin zu werden (naja, mal schaun).

 Gemüsesuppe gekocht.

 Wasser eingelassen.

Einige Schokobären ausgepackt.

Kommentare:

  1. na da warst aber jetzt schnell! und wenn einer von uns im Lotto gewinnt brav aufteilen :)

    AntwortenLöschen
  2. also ich hab nicht gewonnen im lotto ... wie schauts bei dir aus?

    AntwortenLöschen
  3. Der Spatz erinnert mich an einen Witz, einen uuuralten:

    Was macht ein fünf Kilo Spatz auf einem Baum?
    (gebrummt) Piiiiep!

    .....geschrieben ist dieser Witz noch bescheuerter als gesprochen :-D

    AntwortenLöschen
  4. Auch nicht gewonnen. Hätte mich vermutlich eh bloß überfordert...

    Den Spatzwitz find ich gar nicht mal so schlecht. Am lustigsten find ichs ja sowieso, wenn jemand einen ganz, ganz schlechten Witz erzählt, aber sich dann trotzdem voll abbeckt drüber, weil er ihn selbst total lustig findet. Ich hab da auch so einen, den fast nur ich selbst lustig finde..
    Treffen sich zwei Kerzen, sagt die eine zur anderen: "Gehn wir heut zusammen aus?" :-D

    AntwortenLöschen
  5. Könnte man eventuell als solche bezeichnen...

    AntwortenLöschen