Sonntag, 16. Oktober 2011

Sieben Sachen

Nach Frau Liebe´s Idee: Sieben Fotos von sieben Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe.

Wie dieser Herr im Setagayapark die Zeitung durchblättert.

Dabei Tuch rauf (Wölkchen, Wind), Tuch runter (Sonne) usw. Tja, mein Wohlfühltemperaturbereich ist ziemlich knapp bemessen.

Endlich mal dazugekommen, das Zeug, dass ich nicht täglich brauche zusammenzusuchen und in eine Kiste rauf aufs Küchenkastel zu räumen.

Tomatensuppe gekocht.

Glas Tee gehalten und dabei so wie die dünne Katze ein bisschen den vorbeifahrenden Autos nachgeschaut. Man beachte den Katzenschatten!

 Dünne Katze gestreichelt und währenddessen die dicke Katze beim Autobeobachten beobachtet. Wie man sieht hatte ich einen äußerst aufregenden Tag ;-)

 Löcher in kleine Zierkürbisse geschnitten um nachher Teelichter reinzugeben.

Kommentare:

  1. Ich finde, Dein "aufregender" Tag klingt echt toll- so einen ruhigen, gemütlichen Tag hätte ich auch noch mal gerne, aber hier ist immer Trubel! (aber den mag ich eigentlich auch gerne :-) )

    AntwortenLöschen
  2. oh so tolle Fenster hätte ich auch gerne...:)..auf dessen Fensterbank ich einfach sitzen könnte, Kaffee oder Tee schlürfen könnte und den Autos zusehen kann...<3

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Fenster sind wirklich toll. Ist sogar eine ganze Fensterfront. Da sitz ich dann immer in meinem Fernsehsessel und schau raus. Sehr entspannend :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Zierkürbisteelicher, die sind super schön! :-)

    AntwortenLöschen
  5. fahrende Autos vor dem Fenster ist für mich als Stadtkind eine schöne Kindheitserinnerung :) (hat was Beruhigendes!) und die Teelichthalter sehen klasse aus.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die Teelichter in den Kuerbissen auch klasse! Da muss ich doch gleich mal sehn, wo ich hier noch ein paar Kuerbisse auftreibe...
    Wuensch Dir eine schoene Woche (Hoffe ich komme naechsten Sonntag auch wieder dazu)
    Liebe Gruesse Brigitte

    AntwortenLöschen